Babyschaukel Test: Informationen und Einkaufstipps

Babyschaukel TestBaby lieben es von Anfang an geschaukelt zu werden. Die Schaukelbewegung einer Babyschaukel bringt die Babyaugen zum Leuchten. Man kann ihnen die Freude direkt ansehen. Es macht ihnen nicht nur sehr viel Spaß, sondern beruhigt die Kleinen auch. Ist das Baby unruhig, einfach in die Babyschaukel setzen und schon wird es sich beruhigen. Schaukeln vermittelt Geborgenheit und stärkt zudem den Gleichgewichtssinn. Aus diesen Gründen wurde die Babyschaukel erfunden. In diesem Babyschaukel Test erfahren Sie worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten.

Hier klicken für einer Auswahl der besten Babyschaukeln für 2016

Klar, dass die Sicherheit solcher Babyschaukeln eine große Rolle spielt. Sicherheit ist wohl eines der wichtigsten Kriterien. Deshalb sollte eine Babyschaukel so konzipiert sein, dass das Baby nicht rausfallen kann. Das Kleinkind muss also einen wirklich guten Sitz in der Kinderschaukel haben. Manche Modelle im Babyschaukel Test bieten zusätzlich Sicherheit durch das Vorhandensein eines Sicherheitsgurtes.

Natürlich sollte auch das Design ansprechend sein, da die Babyschaukel auch ein Möbelstück sein werden, das für längere Zeit offen in der Wohnung, im Haus oder Garten herumsteht und optisch nicht negativ auffallen sollte.

Babyschaukel Test: Materialien und Formen

Häufig ist das Material einer Babyschaukel – vor allem auch der Modelle im Babyschaukel Test – so robust, dass sie sowohl drinnen als auch draußen aufgehängt werden kann. Dennoch sollten die meisten Materialien, auch Holz, nicht ständig der Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Holz würde durch die Feuchtigkeit aufquillen und Plastik kann spröde werden. Aber es ist für die meisten Kinderschaukeln kein Problem, diese auf die Terrasse und an sonnigen Tagen in den Garten zu stellen. Denn die kleinen Babys werden auch mal gerne an der frischen Luft geschaukelt und sie können so schon den Garten oder den Park genießen.

Eine babyschaukel ist eine kleine Schale oder eine Art Hängematte, die normalerweise durch vier robuste Seile an einem Gestell befestigt ist. Das Gestell der Babyschaukel ist üblicherweise aus Holz oder Metall. Die Schaukel selbst gibt es aus Plastik oder Holz. Handelt es sich um eine Babyhängematte, dann ist sie meistens aus reißfesten Textilien. Die Schale einer Babyschaukel, auch Babyhopser genannt, ist derart geformt, dass sie an allen Seiten hochwandig ist und bis an die Bauchhöhe des Babys hinaufragt. Lediglich die Füße haben bei den Schalen oft die Möglichkeit, unten herauszustehen.

Babyschaukel Test: so schaukeln Sie richtig

Das Kind kann dann von einem Erwachsenen hin und hergeschaukelt werden. Nach einiger Zeit, bei manchen Babys schneller bei anderen langsamer, hat das Baby herausgefunden, wie es sich selbst schaukel kann. Man sollte immer darauf achten, wann das Baby nicht mehr schaukeln will. Deshalb wird ein Kind immer von vorne geschaukelt, da auf diese Weise sofort ersichtlich ist, wann das Kleinkind nicht mehr geschaukelt werden will.

Es versteht sich von selbst, dass Babys und Kleinkinder nicht zu hoch geschaukelt werden sollen, da die Schale ansonsten keinen Halt mehr gewähren kann. Beim Baby schaukeln darf das Kleinkind auch nicht zu lange geschaukelt werden. Wobei das Baby es durchaus selbst bemerkt, wenn es nicht mehr geschaukelt werden will. Möchte das Kind aufhören, dann hebt man es einfach aus der Schale oder der Babyhängematte heraus und das Baby schaukeln ist beendet.

Babyschaukel: Sicherheit und Unterschiede

Da die Sicherheit der Modelle im Babyschaukel Test so wichtig ist, sollte unbedingt auf die Qualität geachtet werden. Das Kind muss auf jeden Fall einen guten Sitz in der Kleinkindschaukel haben. Ist dies nicht der Fall, dann ist die Gefahr, dass das Baby herausfällt sehr groß. Vor dem Kauf einer Kinderschaukel ist es immer sehr ratsam die Kundenbewertungen durchzulesen. Denn Kunden, deren Babys die Babyschaukel schon in der Praxis benutzt haben, können am besten erläutern, ob das Produkt geeignet ist oder gewisse Mängel bestehen. Natürlich muss nicht gleich jeder Mangel ein Mangel sein, der jeden Kunden stört, doch bleibt es allemal ratsam sich alles genaustens durchzulesen.

Babys schlafen auch gerne in der BabyschaukelViele verschiedene Hersteller stellen Babyschaukeln her. Die Babyschaukeln oder die Babyhängematten gibt es in sehr unterschiedlichen Preiskategorien. Häufig stimmt es, dass Qualität seinen Preis hat, doch dies muss nicht immer gelten. Auch hier gilt, lesen Sie sich die Kundenrezensionen der Babyschaukel durch. Einige Käufer lehnen zum Beispiel strikt Plastik als Material für Spielzeuge und auch Babyschaukeln ab. In diesem Fall stellen die Babyschaukeln aus Holz und Textilien eine wunderschöne Variante dar.

Polsterung

Es ist auch wichtig, auf die Polsterung der Schale zu achten. Ist diese ausreichend? Kann man die Polsterung abnehmen und in der Waschmaschine waschen. Sind alle Materialien robust? Wie ist die Verarbeitung?

Design

Auch die Gestaltung, das Design, die Farben und die Materialien sind von Babyschaukel zu Babyschaukel verschieden. Es gibt außerdem die Möglichkeit aus unterschiedlichen Größen zu wählen. Achten Sie darauf, dass die Babyschaukel auch wirklich für die Größe Ihres Kindes geeignet ist. Es ist nicht ratsam, eine zu große Babyschaukel zu kaufen. Zwar kann das Baby dann immer noch weiterwachsen und findet so längere Zeit Platz in der Schaukel, jedoch wird es nicht von Anfang an einen richtigen Sitz in der Babyschaukel haben. Sollte das Kind aus der Babyschaukel herausgewachsen sein, dann kann danach eine größere Babyschaukel gekauft werden.

Babyhängematten

Bei Babyhängematten ist dies nicht unbedingt so, das das Baby darin mehr Platz hat und sogar noch weiterwachsen kann, ohne dass gleich eine Neue gekauft werden muss. Doch auch Babyhängematten haben Nachteile, wie Vorteile. Manchen Elternteilen ist es lieber eine Schaukel mit festerer Schale zu kaufen, die mehr Halt bietet. Lesen Sie die Produktbeschreibungen genauestens durch.

Gestell

Es ist auch wichtig, darauf zu Achten, wie stabil das Gestell der Babyschaukel ist, denn schließlich muss es das gesamte Gewicht tragen und auch bei heftigen Schaukelbewegungen nicht nachgeben und ganz besonders nicht umfallen. Bei Babyschaukeln ohne Gestell muss ganz besonders auf eine sichere Anbringung, zum Beispiel an der Decke geachtet werden.

Bitte lesen Sie vor der Anbringung die Anleitung durch. Und auch hier gilt, lesen Sie, was andere Käufer bezüglich Anleitung, Zusammenbau und Handhabung geschrieben haben.

Allgemein gilt, vor einem Kauf einer Babyschaukel sollte allen Informationen Beachtung geschenkt werden. Nicht umsonst bewerten Kunden die vielen Produkte. Meist geschieht dies, da Sie ein Produkt weiterempfehlen wollen oder auf einen Mangel hinweisen wollen. Besonders zu beachten sind auch Rezensionen, die von Käufern geschrieben wurden, die den Artikel schon seit längerer Zeit haben.

So unterschiedlich die Schaukeln auch sein mögen, für jedes Baby gibt es das passende Modell im Babyschaukel Test!

Hier klicken für einer Auswahl der besten Babyschaukeln für 2016